joomla templates top joomla templates template joomla

Parteipolitisches Kasperltheater oder Engagement für Menschenwürde

Geschrieben von Grüne Taufkirchen am . Veröffentlicht in Verwaltung

War es schon schlimm, dass der Einsatz der Grünen, insbesondere von David Grothe für eine Umbenennung der Willy-Messerschmitt-Straße wegen Willy Messerschmitts Ausbeutung von KZ-Häftlingen beim Taufkirchner Starkbieranstich als "parteipolitisches Kasperltheather " bezeichnet wurde, ist es ganz unerträglich, dass dies in den "Hofnachrichten", der Publikation des Fördervereins "Freunde des Wolfschneiderhofs", nach eigenen Worten, verpflichtet den "Bräuchen und Traditionen unserer Heimat", nun auch weiter verbreitet wird.

Ironische Zuspitzung halten wir für wichtig und demokratisch. Wenn es um ein Thema wie Klimawandel oder Radverkehr u.Ä. gegangen wäre, dürfte Herr Müller alias Ritter Blech unser Verhalten im Gemeinderat gerne als Kasperltheater bezeichnen.

Wäre Herr Müller bei der Sitzung anwesend gewesen oder hätte sich in der unabhängigen Presse informiert, wäre ihm klar gewesen, dass es uns und allen die mit uns gestimmt haben nicht um ein parteipolitisches Spektakel ging, sondern um das Gedenken an das Leid der Opfer in den von Willy Messerschmitt und seiner Firma betriebenen KZ-Außenlagern.

Es gibt Momente, da müssen Menschen, für die der Artikel 1 des Grundgesetzes keine leere Floskel ist, die Regeln brechen - auch damit nicht wieder Zeiten kommen, in denen es großen Mut erfordert die Regeln zu brechen.

Es geht nicht allein um die faschistische Vergangenheit, die so viele gerne endgültig zudecken möchten. Gerade wird uns mit dem Erstarken der antidemokratischen Rechten wieder gezeigt, wie wichtig politische Bildung und die Erinnerung an die Folgen solcher menschenverachtender Strömungen ist.

Man muss sehr deutlich machen, dass die eigentliche Gefahr, nicht vom extremen rechten Rand kommt, sondern dass die große Gefahr für die Demokratie immer darin besteht, dass die Mitte der Gesellschaft aus Ignoranz, Feigheit und Opportunismus den Weg der Rechten an die Macht mitträgt. Und nicht zuletzt, dass es ganz normale Bürokraten und Industrielle, wie Willy Messerschmitt waren, die die Unmenschlichkeit und die Vernichtung von Millionen von Menschen verwaltet und durchgeführt haben.

Gabi Zaglauer-Swoboda, Rudi Schwab, David Grothe